Man muss das Rad nicht immer neu erfinden


"Aus Alt macht Neu" kennen wir alle. Aber "aus Neu macht Neu" geht auch! Das tolle an Ikea-Möbeln ist selbstverständlich der Preis. Auch ich habe einige davon zu Hause, aber zu meiner Entschuldigung, das war vor meiner handwerklichen Zeit ;) Auf Grund ihr klaren Oberflächen sind sie ideal dazu geeignet, künstlerisch gestaltet oder umgebaut zu werden. Hier sind einige Beispiele zu sehen.


Diese Hemnes-Kommode habe ich mit der australischen Punkt-Malerei gestaltet. Alles was man dazu braucht sind ein paar verschieden große Rundhölzer, Acryfarbe und Zeit. Es war das Geschenk zur Geburt meines Sohnes.



Diesen Kinderschrank hat Ikea leider aus dem Sortiment genommen, es war quasi der Letzte. Da er nur noch in Braun verfügbar war musste ich erst einmal alles Weiß streichen. Dann habe ich in aufwendiger Kleinstarbeit die Details mit dem Pinsel gezeichnet. Dies war das Geschenk zur Geburt meiner Tochter.



Das klassische Billy-Regal. Die Rückwand habe ich aus Nut-und Feder Brettern gemacht und Rot gestrichen. Dann habe ich den Schrank umgedreht um oben eine Zierleiste zu befestigen. Aus weiteren Nut-Und Feder Brettern wurden dann die vier Türen gefertigt und mit einfachen Scharnieren montiert. Das war ein Geschenk für meine Frau :)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0